6. September 2019

Neues von der Grand Plaza

Einzelhandel: Die Innenstädte mit Leben füllen

  • Mehr Kunden gewinnen und binden – Topthema auf der EXPO REAL
  • Grand Plaza als zentraler Anlaufpunkt für den Handel und seine Partner auf der Messe
  • Neu dabei: ALDI SÜD, German Council of Shopping Centers, HBB, x+bricks

Neue Strategien für Warenhäuser, Wege zu lebendigen Innenstädten sowie innovative Konzepte für stationäre Markenwelten zählen zu den Themen auf der Grand Plaza, der Plattform für den Handel auf der EXPO REAL. Vier neue Aussteller präsentieren sich hier, fast alle großen Lebensmittelhändler sind auf der Messe vertreten, es gibt eine Sonderschau zum Thema Nachhaltigkeit rund um den Handel und Studenten präsentieren Ideen für das Einkaufserlebnis der Zukunft.

„Wie der stationäre Handel im digitalen Zeitalter bestehen und die Innenstädte als attraktiven sozialen Raum mitgestalten kann, das beschäftigt den Einzelhandel intensiv, auch auf unserer Grand Plaza“, erklärt Claudia Boymanns, Projektleiterin der EXPO REAL. „Wir freuen uns auf Top-Experten im Konferenzprogramm, zwei Sonderschauen und die Aussteller aus dem Handel.“

Warenhaus reloaded, ein Stadtgespräch und Querdenker – Themen im Konferenzprogramm
Warenhäuser wollen mit kuratierten Sortimenten und der intelligenten Vernetzung von Produkten und Gastronomie wieder attraktive Anlaufpunkte der Innenstädte werden. Doch die Mischung aus Retail und Gastronomie gilt auch darüber hinaus als Erfolgsrezept. Peter Obeldobel, seit März 2019 Leiter Food & Gastro von Karstadt Warenhaus, wird das Thema mit weiteren Experten im Panel „Das große Fressen“ diskutieren. Im „Stadtgespräch – Weniger Kunden, mehr Leerstand: Wie reagieren Retailer und Städte auf nachlassende Frequenzen?” werden sich auch Vertreter der Kommunen zu Wort melden. Neue Ansätze beleuchtet unter anderem das Panel „Rethink Retail – Start-ups, Querdenker und innovative Unternehmen entwickeln Ideen für den Handel von morgen“, das mit einer Keynote der Trendforscherin Theresa Schleicher, Geschäftsführerin der VORN Strategy Consulting, eröffnet.

Zwei Sonderschauen für den Einzelhandel von morgen
Die großräumige Sonderschau „Rethink Retail“ zeigt erstmals die Ergebnisse eines studentischen Ideenwettbewerbes. Die fünf innenarchitektonischen Konzepte beschäftigen sich mit den Themen Share, Fashion und Musik. Die Unternehmensgruppe Schwitzke, die Markenwelten gestaltet und realisiert, ist Gastgeber einer weiteren Rethink Retail-Sonderschau. „Green Leap“ setzt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit unter anderem beim Konsumverhalten, in der Supply Chain und in der Immobilienentwicklung auseinander. „Wir wollen gemeinsam mit Experten und Besuchern diskutieren, wie wir unsere Zukunft nachhaltig gestalten können und mit unserem grünen Treffpunkt inspirierende Impulse geben“, erläutert Markus Schwitzke, Geschäftsführer Schwitzke ID.

Ein Marktplatz für den Handel und seine Partner
Die Grand Plaza erstreckt sich über 500 Quadratmeter in der Halle C2. Hier treffen sich der Handel und seine Partner, um sich zu informieren und auszutauschen, ein gastronomisches Angebot rundet das Marktplatz-Erlebnis ab. Dazu präsentieren sich zahlreiche Unternehmen aus dem Einzelhandel, darunter in diesem Jahr Action, ALDI SÜD, Boels Rental, dm drogeriemarkt, dennree, der German Council of Shopping Centers, HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft, Kaufland, Lidl, Norma, Penny Markt, REWE Group, REWE Markt, Rossmann, TEDi, toom, Woolworth und x+bricks.

Bilder zu dieser Presseinformation

Bilder zu dieser Presseinformation